Einschub

Erinnerungen. Das sind die kleinen Geschichten, die ich hier jeden Tage aufschreibe. Manchmal muss ich lange nachdenken bis mir wieder einfällt was ich erlebt, gesehen oder gefühlt habe in diesen Tagen. Aber die meiste Zeit sind all diese Gedanken direkt greifbar.
Wie gut oder wie schlecht es mir ging.
Die Monate in London waren die besten meines Lebens.
Nicht weil es mir immer gut ging, sondern weil ich jedes Gefühl kennenlernen durfte. Von Höhenflügen bis zum gewaltigen Liebeskummer.
Ich liebe die Stadt, das Land. Und der Grund dafür sind die Menschen, die mir begegnet sind. Und der Mensch, der den größten Teil zu dieser Liebe beigetragen hat, der Mensch war der Grund warum ich London wieder verlassen habe.
Und Heute, 4 Monate später, sage ich: Es ist Zeit keine Zeit mehr zu verschwenden, keine Tränen mehr zu weinen, keine Träume mehr zu verschenken. Dass es mich nicht mehr berühren würde dich zu sehen, zu hören oder zu spüren. Und dabei hoffe ich, dass ich meine Lügen irgendwann mal glaube...

Abstimmen: 
No votes yet
Beitrag teilen: