Der Weg nach London

Was hinter meinem Rücken passiert weiß ich nicht. Ob sie mir noch nachschauen bis ich durch die Sicherheitskontrolle verschwunden bin, ob sie miteinander reden, was sie besprechen..das alles weiß ich nicht, denn ich wage keinen Blick mehr zurück.Alles, was sich gerade in mir abspielt, ist das Gefühl alleine zu sein.
Grinsend sieht mich der Sicherheitsbeamte mit seinem schmierigen Blick an " Wohl erst am Valentienstag zu öffnen, he?!" Er deutet auf die Plakatrolle, deren Hülle mit 100ten von Herzen bemalt ist. " Für Wachtelchen" kann man zwischen den Herzen lesen. Ein Bild, dass mir David, Paul, Gerrit und Tobi zum Andenken mitgegeben haben. Ich nicke bestätigend und bewege mich weiter in Richtung Flugzeug.
Auf Sitz C43 nehme ich Platz und halte ein Bild meiner besten Freundinnen in der Hand. Jetzt rollen sie, die Tränen. Und im selben Moment hebt das Flugezeug Richtung London ab...

Abstimmen: 
Average: 4 (1 vote)
Beitrag teilen: