Skurrile Fakten

Haare ab

In Kambodscha haben sich Tausende von Mädchen die Haare abschneiden lassen, weil König Norodom Sihanouk geträumt haben soll, daß der Teufel Jagd auf langhaarige Jungfrauen macht. "Mein Leben ist mir wichtiger als meine Haare", sagte eine der jungen Frauen der Zeitung "Koh Santhepheap" vom Montag zufolge. Zahlreiche Bewohner der Hauptstadt Phnom Penh sagten der Nachrichtenagentur AFP, sie hätten Angst, daß Geister aus der Hölle Jagd auf die Seelen von 20.000 Jungfrauen mit langen Haaren machten.

Abstimmen: 
No votes yet

Toter U-Bahngast

New York In New York ist ein Verstorbener stundenlang in einer U-Bahn gefahren, bevor Mitreisende auf die Leiche aufmerksam wurden. Der zwischen 40 und 50 Jahre alte Mann war nach Polizeiangaben während des Berufsverkehrs zugestiegen und unterwegs gestorben. Seine Leiche wies keine Anzeichen von Gewalteinwirkung auf; Ausweispapiere trug er nicht bei sich. Nach Ansicht der Polizei war der Mann vier bis fünf Stunden tot, bevor er entdeckt wurde. Der Vorfall ereignete sich am Montag auf der Strecke zwischen Manhattan und der Bronx.

Abstimmen: 
No votes yet

Makaber

In einem Mordprozeß im US-Bundesstaat Arizona hat der Verteidiger auf Freispruch plädiert, weil sein Mandant seine Frau im Schlaf umgebracht habe. Scott Falater sei nicht bei Bewußtsein gewesen, als er im Januar 1997 seine Gattin mit 44 Messerstichen traktierte und im eigenen Schwimmbecken ertränkte, sagte Anwalt Michael Kimerer am Dienstag. Ein Nachbar beobachtete die Tat und verständigte die Polizei. In dem Prozeß, der vor zwei Wochen in der Landeshauptstadt Phoenix begann, fordert die Anklage die Todesstrafe für den 43jährigen Mormonen.

Abstimmen: 
No votes yet

Brustverkleinerung mal anders

Um ihre Schutzweste schmerzfrei tragen zu können, hat sich eine britische Polizistin die Brüste verkleinern lassen. Wie die britische Presse am Donnerstag weiter berichtete, bereitete der 36jährigen Jackie Smithies das von ihren Vorgesetzten befohlene Tragen der Weste zum Schutz vor Messerstichen aufgrund ihrer Oberweite arge Qualen. Auch ein zweimaliges Ändern der Weste habe keine Besserung gebracht. Nach einem zehnstündigen schmerzhaften Arbeitstag habe sich die Frau aus Manchester schließlich zu dem chirurgischen Eingriff entschlossen.

Abstimmen: 
No votes yet

Unvergessliches Nachtlager

Atlantic City/USA Ein deutsches Paar hat im Spielerparadies Atlantic City an der US-Ostküste eine Nacht auf einer Leiche geschlafen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, mieteten sich die beiden in einem Motel für 36 Dollar (67 Mark) ein. Da sie einen strengen Geruch in dem Zimmer bemerkten, beschwerten sie sich an der Rezeption. Die Nacht verbrachten sie aber dennoch in dem Zimmer. Am Morgen wurde ihnen ein anderes zugewiesen. Das Zimmermädchen suchte dann nach der Herkunft des Geruchs und fand unter der Matratze im Bettkasten einen Toten.

Abstimmen: 
No votes yet

Früh übt sich wer...........

Perth Ganz klein machten sich zwei Mädchen im Alter von sieben und elf Jahren nach ihrem Einbruch in die Commonwealth-Bank der australischen Stadt Armadale. Die Polizei fand die Täterinnen unter einem Tisch versteckt. Die beiden Cousinen schlugen am Sonntag eine Scheibe der Bank ein und suchten in den Schubladen und am Kassenschalter nach Geld. Ein Tresor widerstand den Bemühungen der Kinder, ihn zu knacken. 25 Minuten waren die beiden Mädchen zugange, bis die vom automatisch ausgelösten Alarm herbeigerufene Polizei am Tatort eintraf.

Abstimmen: 
No votes yet

Alkohol am Steuer

Orlando. Weil Iren gerne zur Flasche greifen und dann auch noch gerne Auto fahren, dürfen Mietwagenfirmen Iren keine Autos geben - meint zumindest die Familie von Elizabeth Cunningham. Sie hat den Autovermieter Dollar Rent-A-Car in Orlando verklagt, weil er dem Freund ihrer Tochter im Februar vergangenen Jahres ein Auto vermietete, obwohl er sich ausgewiesen hatte. Der Freund ist Ire, das Paar verunglückte in dem Wagen, die Frau starb.

Abstimmen: 
No votes yet

Vom Mars

Ein selbsternannter Marsbewohner ist mit mehreren Klagen vor einem kanadischen Gericht gescheitert, das ihm erläuterte, Marsbewohner hätten keinen Rechtsstatus. Wie am Dienstag (Ortszeit) aus Justizkreisen in der Provinz Ontario verlautete, klagte der 33jährige Rene Joly vor Gericht gegen eine Drogeriekette, weil diese ihm Gift verkauft habe, gegen die Citibank wegen Kreditkartenbetrugs und gegen den kanadischen Verteidigungsminister Art Eggleton, weil dieser kanadische Soldaten dazu veranlaßt habe, ihm ein anderes Gehirn einzupflanzen.

Abstimmen: 
No votes yet

Ohne Mutti

Allentown/USA Ein 41jähriger Amerikaner hat vor Gericht sechs Raubüberfälle gestanden, die er teils nackt verübt hatte. Dem Mann droht eine Freiheitsstrafe zwischen acht und 40 Jahren. Bei einem der Banküberfälle war der Angeklagte lediglich mit seiner Unterwäsche bekleidet - allerdings trug er diese über dem Kopf. Bei einem anderen Überfall war er nackt in einen Lebensmittelladen spaziert, was zunächst große Heiterkeit bei den Angestellten hervorrief. Als der Mann jedoch eine Waffe aus seiner Tasche zückte und Geld verlangte, verging ihnen das Lachen.

Abstimmen: 
No votes yet

Rettungsaktion

München Eine im Wasser treibende Sex-Gummipuppe hat einen Großeinsatz der Münchner Polizei ausgelöst. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, kam am Montag nachmittag ein aufgeregter Zeuge auf die Wache in München-Pasing und meldete, in der nahegelegenen Würm treibe ein Kind. Der Beamte habe daraufhin über die Einsatzzentrale Hubschrauber, Diensthundeführer und Feuerwehr alarmiert. Außerdem machte sich jeder verfügbare Beamte zu Fuß auf den Weg, da der Einsatzort nur 100 Meter von der Wache entfernt war.

Abstimmen: 
No votes yet

Verhaftfilmt

Sein Auftritt vor einem Millionenpublikum im Fernsehen ist einem Spanier zum Verhängnis geworden. Der Mann wird seit längerer Zeit mit Haftbefehl gesucht, weil er sich weigert, seiner Ex-Frau den Unterhalt zu zahlen. In einer beliebten Talkshow im Privatfernsehen hatte er mit anderen Gästen über das Thema Scheidung und Trennung gesprochen. Unmittelbar nach der Sendung empfingen ihn Polizisten und führten ihn ab.

Abstimmen: 
No votes yet

Berühmt ohne das man davon weiß

Ein Ehemann in Taiwan erlebte nach dem Kauf eines Sexvideos eine böse Überraschung: Er war unwissentlich selbst der Hauptdarsteller des Filmes. Wie die Polizei am Freitag in Taipeth mitteilte, haben Pornoproduzenten heimlich Liebespaare in Hotelzimmern gefilmt und die Streifen dann über Postversand verkauft. Auf dem betreffenden Video war der Filmheld wider Willen beim Liebesakt mit seiner Frau zu sehen.

Abstimmen: 
No votes yet

Bier macht nackig

Immer diese Amerikaner: Ein angetrunkener Mann wird einen Tag nicht mehr vergessen. Als ihm die Getränke ausgegangen waren, lief er nur kurz um die Ecke Bier holen. Doch der Ladenbesitzer rief die Polizei, denn der Durstige war nicht bekleidet.

Abstimmen: 
No votes yet

Alter kennt keine Grenzen

Tel Aviv. Die Polizisten waren geschockt: Die Drogendealerin, der sie auf der Schliche kamen, ist 93 Jahre alt. Die Frau wurde wegen Heroinhandels in ihrer Wohnung im südisraelischen Aschdod festgenommen, wie die israelische Presse am Dienstag berichtete. Polizisten in Zivil, die als vermeintliche Kunden in ihre Wohnung kamen, zeigte die Greisin bereitwillig die heiße Ware und deutete ihnen mit einer Handbewegung an: "Erst die Geld, dann die Drogen". Die Einwanderin aus der ehemaligen Sowjetunion wurde nach dem Polizeiverhör wegen ihres hohen Alters wieder freigelassen.

Abstimmen: 
No votes yet

Haushaltstipps

Eine Thermoskanne wird sauber, wenn Sie mit heißem Wasser gefüllt wird, in das man eine Tüte Backpulver oder Kaisernatron gibt. Drei Stunden einwirken lassen. Statt Backpulver oder Natron kann auch eine Reinigungstablette für dritte Zähne verwendet werden.

Abstimmen: 
No votes yet

Speisekammer ist besser als eine Besenkammer

Budapest.Wohl dem, der eine gut gefüllte Speisekammer besitzt. Eine 71jährige Ungarin hat einen Monat in ihrer Vorratskammer überlebt, nachdem sie sich dort versehentlich eingeschlossen hatte. Wie die Behörden in Budapest am Freitag mitteilten, ernährte sich die Frau von Tomatensaft und Dosenfrüchten. Sie sei am Mittwoch gefunden worden; Nachbarn hätten die Polizei alarmiert, weil sie die Frau einen Monat lang nicht mehr auf der Straße gesehen hätten. Die Rentnerin war am 22. Dezember in die mißliche Lage geraten.

Abstimmen: 
No votes yet

Strand ohne Wasser

Ostfriesen wollen zur Förderung des Tourismus einen Strand ohne Wasser bauen. Was sich wie ein Scherz anhört, plant eine Touristik-Gesellschaft.Denn bisherige Versuche, einen Strand im und am Wasser aufzuspülen, scheiterten immer daran, daß das Meer den Sand wieder fortspülte. So kamen die Ostfriesen auf die Überlegung, den vermutlich ersten künstlichen 'Trockenstrand' der Welt hinter dem Deich zu bauen.

Abstimmen: 
No votes yet

Eignungstest

Japanischer Einstellungstest: Ein Manager mußte vier Wochen lang einschlägige Etablissements besuchen - jeden Tag. Die leichten Mädchen rapportierten dem Chef über die Leistungsfähigkeiten des Managers - im Bett und an der Theke! Er bestand...

Abstimmen: 
No votes yet

Was zum Henker

Das kleine südafrikanische Königreich Swasiland sucht einen Teilzeit-Henker. Er soll nur im Bedarfsfall aktiv werden. Die letzte Hinrichtung in Swasiland liegt laut Justizministerium 15 Jahre zurück. Inzwischen säßen aber 10 Mörder im Gefängnis die auf ihre Hinrichtung wartenn. 200 Bewerber hätten sich bereits für den Henker-Job gemeldet, unter ihnen auch Frauen. Eine Vorauswahl wurde getroffen, Vorstellungsgespräche laufen nächstes Jahr.

Abstimmen: 
No votes yet

Sehr anhänglich

Am Klo hängengeblieben: Ein Mann in den USA hat ein Spielasino auf 50.000 Dollar verklagt, weil sein Hintern an einer Toilettenbrille festgeklebt war. Der Rand wurde zuvor mit Kleber beschmiert, erinnert sich der Kläger an den Vorfall von 1995 in Philadelphia.
Er mußte nur mit einem Handtuch bedeckt durch den Saal laufen, bevor er von der Brille befreit wurde. Dabei sei er wie eine Ente gewatschelt. Das Casino weist die Darstellung zurück.

Abstimmen: 
No votes yet

Seiten

Subscribe to RSS - Skurrile Fakten