Sprüche

"Versäumt" - Gedicht von Wilhelm Busch

Zur Arbeit ist kein Bub geschaffen,
Das Lernen findet er nicht schön;

Er möchte träumen, möchte gaffen
Und Vogelnester suchen gehn.

Er liebt es, lang im Bett zu liegen.
Und wie es halt im Leben geht:

Grad zu den frühen Morgenzügen
Kommt man am leichtesten zu spät.

(Wilhelm Busch 1832-1908, deutscher humoristischer Dichter)

Abstimmen: 
Average: 3.5 (2 votes)

"Welch ein Jubel, welche Freude" - Gedicht von Friedrich Morgenroth

Welch ein Jubel, welche Freude,
denn dein grosser Tag ist heute,

weil die Schule, liebes Kind,
endlich auch für dich beginnt!

Mit dem Rechnen, Lesen, Schreiben,
wirst du nun die Zeit vertreiben,

das sind jene Dinge eben,
die du brauchst fürs ganze Leben.

Nur wer lernt, der wird gescheiter,
wer gescheit ist, der kommt weiter,

Lernen soll dir Freude bereiten
und mein Glückwunsch dich begleiten.

(Friedrich Morgenroth 1836-1929)

Abstimmen: 
Average: 5 (1 vote)

"Zum heutigen Schulbeginn" - Gedicht von Friedrich Morgenroth

Nimm zum heutigen Schulbeginn
meine Wünsche hin.

Dass die Schulzeit schmackhaft sei,
so wie diese Leckerei.

(Friedrich Morgenroth, 1836-1929)

Abstimmen: 
Average: 4 (1 vote)

"Am ersten Schultag" - Gedicht von Friedrich Morgenroth

Am ersten Schultag wünsche ich
viel Freude und viel Spaß für dich.

Für deine erste Pause
schick’ ich dir was zum Schmause!

(Friedrich Morgenroth, 1836-1929)

Abstimmen: 
Average: 4 (1 vote)

"Das Größte ist das Alphabet" - Gedicht von Emanuel Geibel

Das Größte ist das Alphabet,
denn alle Weisheit steckt darin,

aber nur der erkennt den Sinn,
der's recht zusammenzusetzen versteht.

(Emanuel Geibel (1815-1884), deutscher Schriftsteller)

Abstimmen: 
Average: 5 (1 vote)

Seiten