Rotweine enthalten eine Reihe

Rotweine enthalten eine Reihe natürlicher Säuren, besondere Gerbstoffe (Tannine) und andere Bestandteile, die im Weißwein nicht vorkommen. Sie sind nur in der Beerenhaut vorhanden und gehen, neben den roten Farbstoffen, bei der Maischegärung in den Most über. Bei gekühltem Rotwein überdecken die Säuren die Geschmackselemente der Traube. Bei Raumtemperatur ergänzen sich Säuren und Traubengeschmack harmonisch. Da Weißwein kein Tannin und andere Säuren enthalten, stört Kälte nicht ihre Ausgewogenheit

Kategorien: 
Abstimmen: 
No votes yet