Der Valentinstag ist bald da: So schenken Sie richtig!

Der 14. Februar gilt als der Tag der Liebenden und für viele Paare ist es ein schöner Anlass, mit einem besonderen Geschenk das Herz des Liebsten zu beglücken. Allerdings wird der klassische Blumen- und Pralinenkommerz dabei immer häufiger abgelehnt. Stattdessen sind Geschenke individueller, besonderer und aufregender.

Der Valentinstag ist bald da: So schenken Sie richtig!
Foto von Denise Johnson @auntneecey, via Unsplash

Moderne Frauen schenken ihrem Partner eine Fleshlight anstatt Socken, moderne Männer organisieren ein Candle-Light-Dinner anstelle von den klassischen Tankstellen-Rosen, weil der Valentinstag in Vergessenheit geriet. Richtig schenken macht glücklich, nicht nur Ihren Partner, sondern auch Sie selbst.

Persönliche Geschenke wichtiger als klassischer Kommerz

Ein Strauß roter Rosen, eine Schachtel Pralinen, all das sind Geschenke, die keine persönliche Note mitbringen. Sie sind austauschbar und daher keine Besonderheit, viele Menschen sehen den Valentinstag daher heute eher als einen Tag für den Einzelhandel. Doch die eigentliche Tradition stammt bereits aus dem 15. Jahrhundert und dient einzig und allein der Liebe.

Schenken ist für viele Paare eine regelmäßige Herausforderung, nicht nur am Valentinstag selbst. So wundert es nicht, dass Schmuck das am häufigsten übergebene Präsent von Männern an ihre Partnerin ist. Doch auch schmuck ist nicht persönlich, wenn er nicht mit einer Gravur versehen ist oder eine besondere Bedeutung fürs Paar hat.

Erinnern Sie sich einmal an Ihre Kindheit zurück, an Geschenke, die Sie Ihrer Mutter und Ihrem Vater gemacht haben. Meist wurden sie von eigener Hand gefertigt, nicht teuer gekauft. Die Freude der Eltern, wenn sie ein selbstgebasteltes Geschenk von ihrem Nachwuchs erhalten, ist mit keinem materiellen Präsent zu ersetzen. Die Liebe, die Arbeit und die Mühe dahinter sind es, die das persönliche Geschenk so besonders machen.

Ein Dinner für Paare – nicht mit Geld zu bezahlen

Sicher gehen auch Sie gelegentlich mit Ihrem Partner in ein Restaurant, um einen besonderen Abend zu verbringen. Sie werden bedient, lassen sich verwöhnen und genießen das Ambiente. Am Valentinstag ist ein solch gemeinsamer Abend bei vielen Paaren schon lange Tradition geworden, aber muss es wirklich immer ein Restaurant sein? Keineswegs, ein selbst gekochtes Dinner kommt sogar viel besser an.

Zahlreiche Frauen lieben Männer, die aus köstlichen Zutaten ein perfektes Menü zaubern. Wenn am Valentinstag daher ein selbst gekochtes Dinner auf dem Tisch landet, kann das weit mehr Eindruck schinden als die Reservierung eines Tischs im Restaurant.

Einzige Ausnahme: Eine Zeitreise in die Vergangenheit. Wenn das erste Date in einem besonderen Restaurant stattfand, ist es eine liebevolle Tradition, hier am Tag der Liebenden noch einmal einzukehren und die Begegnung zu feiern. Wenn Sie die Individualität auf die Spitze treiben möchten, bekochen Sie Ihre Liebste mit exakt dem gleichen Gericht, was Sie bei Ihrem ersten gemeinsamen Date im Restaurant serviert bekamen. Sie können nicht kochen? Dann denken Sie vielleicht über einen Kochkurs nach, gemeinsam mit Ihrer Partnerin.

Kreative Geschenke kommen gut an

Kreativität beim Schenken ist das A und O, insbesondere wenn es um solch persönliche Momente wie den Valentinstag geht. Das Ziel dieses Tages besteht darin, der Liebsten auf besondere Weise die eigenen Gefühle zu zeigen. Liebevolle Sprüche, ein selbst verfasstes Gedicht oder ein Bild, was Sie von eigener Hand gezeichnet haben, signalisiert besonders viel Mühe und Kreativität. Damit machen Sie Ihrem Schatz auch dann eine Freude, wenn Sie nicht dichten wie Goethe oder malen wie Rembrandt.

Bei der Wahl des richtigen Geschenks ist es wichtig, dass Ihre Partnerschaft im Fokus steht. Die Entscheidung sollte daher gänzlich anders ausfallen als bei einem Geburtstagsgeschenk. Wenn Sie Ihrer Partnerin ein Präsent zum Geburtstag überreichen, ehren und zelebrieren Sie damit Ihren persönlichen Tag.

Überreichen Sie jedoch ein Geschenk zum Valentinstag, wird Ihre Liebe gefeiert. Und entsprechend sollte sich das Präsent eben um genau dieses Gefühl drehen.
Ein Geschenk muss dabei nicht ausschließlich für Ihre Partnerin sein, Sie können sich auch gemeinsam etwas schenken. Ein Wellness-Trip in ein Hotel, um Ihre Zweisamkeit zu genießen, ein Fotoalbum mit gemeinsamen Bildern aus Ihrer Vergangenheit oder ein Ausflug in einer romantischen Kutsche – all das bringt nicht nur Freude, sondern intensiviert die Partnerschaft zusätzlich.

Die Top 5 der persönlichen Geschenkideen am Valentinstag

  • Ein Kurztrip für Paare: Mit einem kleinen gemeinsamen Urlaub haben Sie die Möglichkeit, endlich einmal wieder Zeit außerhalb des Alltags miteinander zu verbringen. Reisen Sie in eine Stadt, die Sie schon immer einmal gemeinsam besuchen wollten und genießen Sie die gemeinsamen Nächte ganz romantisch in einem Wellness-Hotel.
  • Ein individuelles Fotogeschenk: Fotos sind ein Zeichen der Erinnerung, sie zeigen, was Sie schon alles erleben durften. Mit einer Collage aus Fotos Ihrer Partnerschaft bringen Sie das Herz Ihrer Partnerin in jedem Fall zum Schmelzen. Heute werden Bilder fast nur noch digital gespeichert, umso schöner ist ein Präsent, was Ihr Schatz auch anfassen kann.
  • Ausflüge für einen romantischen Paarabend: In die Bar gehen, ein Restaurant aufsuchen, all das sind Aktivitäten, die Sie auch mit Ihren Freunden machen können. Doch ein romantischer Abend in der Oper, mit anschließender Nacht im Hotel – das sind Besonderheiten, die vor allem für Liebende interessant werden. Von einem solchen Abend zehren Sie auch nach dem Valentinstag.
  • Ein ganz persönlicher Gutschein: Gutscheine sind langweilig, zumindest wenn sie nur zur Einlösung in diversen Shops geeignet sind. Etwas anderes hingegen sind persönliche Gutscheine, die am Valentinstag sehr beliebt sind. Schenken Sie Ihrem Schatz eine Massage, einen Gutschein für ein selbst gekochtes Dinner oder einen Coupon für einen unvergesslichen Pärchenausflug.
  • Eine Reise in die Vergangenheit: Jedes Paar hat seine ganz eigene Geschichte. Denken Sie noch einmal zurück an den Moment, wo Sie sich zum ersten Mal gesehen haben. Kehren Sie zusammen mit Ihrem Partner genau dorthin zurück. Nutzen Sie den Valentinstag, um noch einmal zurückzureisen und den ersten gemeinsamen Tag noch einmal aufleben zu lassen.

Wofür Sie sich auch entscheiden, Ihr Geschenk braucht eine persönliche Note. Selbstverständlich können Sie auch mit einem Strauß Blumen das Gesicht Ihrer Liebsten zum Strahlen bringen, doch am Valentinstag rechnet jede Frau damit. Sparen Sie sich die Blumenüberraschung für einen anderen Tag auf, denn Sie lieben einander nicht nur am 14. Februar. Diesen Tag hingegen sollten Sie nicht zwingend dem Kommerz widmen, sondern stattdessen lieber ein Geschenk übergeben, was Ihre Partnerschaft stärkt. Das kann übrigens auch eine erotische Massage sein, auf die sich Ihr Partner freuen kann.

Abstimmen: 
Average: 2.5 (2 votes)
Beitrag teilen: 
randomness