Härten und Anlassen von Werkzeugklingen

Wird beim Schleifen einer Klinge zu starker Druck ausgeübt, so kann sie blau anlaufen, was ein Zeichen dafür ist, dass sie weich geworden ist und neu gehärtet werden muss.
Dazu schleift man die Klinge im korrekten Winkel neu an und erhitzt sie anschließend bis zur Rotglut, um sie sofort in kaltem Wasser abzuschrecken.
Um die dadurch entstandenen Anlauffarben sichtbar zu machen, reibt man die Klinge dann mit feinem Schmirgelpapier blank.
Zum Anlassen erhitzt man dann die Klinge nochmals langsam (die Flamme soll ca. 5 cm von der Klinge entfernt sein). Die Anlassfarben wandern mit fortschreitender Erhitzung von der direkt über der Flamme befindlichen Stelle zur Schneide hin.
Sobald diese gelbbraun geworden ist, wird sie mit kaltem Wasser abgeschreckt und zum Schluß abgezogen - fertig!

Themen Tricks & Tipps: 
Kategorien: 
Abstimmen: 
No votes yet