Die Geschichte über einen einfachen Schuhmacher, also die Geschichte der Timberland Marke

Heute kennt fast jeder Mensch die Timberland Marke und ihre Produkte verwenden Millionen von Menschen auf der ganzen Welt. Nicht jeder weißt es, dass die Wurzeln von diesem amerikanischen Unternehmen man am Anfang des 20. Jahrhunderts suchen soll, wo Nathan Swartz seine Arbeit als Handwerksgeselle in einer Schuhfabrik in Boston angefangen hat.

Dieses Ereignis gab den Anfang einer von den berühmtesten Marken auf dem Schuhmarkt. In diesem Beitrag finden wir die Information darüber, wie ein einfacher Schuhmacher zum erfolgreichen Unternehmer wurde.

Die Karriere Schritt für Schritt

Schon dank der Einleitung zu diesem Beitrag wissen wir, dass Nathan Swartz einen langen Weg gehen musste, bis er ein erfolgreicher Unternehmer wurde. Seine Karriere began er als physischer Arbeiter. Das Jahr 1952 wurde zum Meilenstein in seiner Karriere.

Timberland Markenschuhe in dunkelblau

Nathan Swartz hat die Hälfte der Aktien von der The Abington Shoe Company Fabrik gekauft – wo er viele Jahre lang als Handwerksgeselle gearbeitet hat. Drei Jahre später hat er den Rest von den Aktien gekauft und wurde zum einzigen Inhaber der Fabrik, was ihm die Herstellung von den Schuhen im breiteren Kreise ermöglichte.

Wasserfeste Schuhe

Im Jahre 1965 entwickelte sich im Kopf von Nathan Swartz die Idee um wasserfeste Schuhe zu entwerfen – sie sollten problemlos beim ungünstigen zurechtkommen. Das Projekt brauchte aber eine große technologische Hilfe, die Swartz anfangs einfach nicht hatte. Von der Idee ab, bis auf das fertige Produkt sind es acht Jahre abgelaufen. Die wasserfesten Schuhe haben das Tageslicht im Jahre 1973 erblickt.

Die Swartz Technologien

Nathan arbeitete mit seinen Söhnen zusammen. Die Herrschaften haben gemeinsam Technologien entwickelt, die das Herstellungsprozess verbesserten und die Kosten reduzierten. Die größte Entwicklung von den Swartz’s war es eine Maschine, dank der man den Schaft in die Sohle pressen konnte und später die beiden Schuhteile mit Hilfe von soliden Nähten zu verbinden.

Gelb – die Legende des Timberland Angebots

Die ersten wasserfesten Schuhe haben den Namen von „Gelben Schuhen” oder „Holzfällerschuhen” gewonnen. Heute sind diese Schuhe im Timberland Angebot, als die Timberland 6 INCH Premium genannt sind – erhältlich u.a. auf Sizeer.de.

Entwicklung des Unternehmens

Timberland Markenschuhe in rot

Der Erfolg von den „Gelbenschuhen” mit der Verbindung von den Führungsfähigkeiten der Unternehmesverwaltung führte dazu, dass Timberland sich sehr schnell entwickelte.

Im Premierenjahr von den ersten wasserfesten Schuhen, hat Timberland ihre Tätigkeit auf internationale Skala verbreitert, deshalb hat das Unternehmen noch mehr Kunden gewonnnen.

Mit der Zeit konnte man im Sortiment der Marke nicht nur Schuhe finden, aber auch Kleidung für Damen und Herren und später auch sehr viele stilvolle Zusätze.

Timberland und die Modewelt

In den 80er und 90er Jahren des 20. Jahrhunderts waren die Timberlands sehr unter den Vertretern der Hip-Hop Welt berühmt. Solide Schuhe, die mit einem Bäumchen signiert wurden, haben nicht nur Raper, aber auch Drogenhändler getragen. Später kam die Zeit, wo auch in der Modewelt diese Schuhe ein großes Interesse erweckt haben.

Im Jahre 2002 erblickte das Tageslicht eine besondere Variation von den Timberlands – Stöckelschuhe. Dieses Projekt hat die Marke Manolo Blahnik entworfen – bekannt dafür, dass sie Stöckelschuhe den Schauspielerinnen von „Sex and the City” lieferten. Was interessant, in diesem Modell hatten zwei Stars ihre Aufführung in ihren Clips gehabt – Beyonce („Bonnie & Clyde“) und Jennifer Lopez („Jenny from the block“).

Timberland Markenschuhe in grau

Ökologie und Wohltätigkeitsaktionen

Timberland ist für ihre ökologische und wohltätige Aktionen bekannt. Die Marke, die durch Nathan Swartz gegründet wurde, war die erste auf der Welt, die, die Zusammenarbeit mit dem Green Rubber Unternehmen aufgenommen hat – ein Unternehmen, das sich mit Recycling von Autoreifen beschäftigt.

Die, so eingenommenen Materialien verwendet Timberland bei der Herstellung von ihren Schuhsohlen. Wenn es um die Wohltätigkeitsaktionen geht, dann haben wir hier ein gutes Beispiel – Timbeland eine spezielle Kleidungslinie entworfen und den gesamten Gewinn vom Verkauft übergab sie den Einwohnern von Darfuru.

Timberland in der Gegenwart

Bis heute bleibt die Timberland Marke ihren Annahmen treu. Der amerikanische Hersteller macht alles Menschenmögliche, damit die angebotenen Produkte sich mit der höchsten Qualität von gewählten Materialien und der Zuverlässigkeit der Herstellung charakterisieren.

Verfasser von diesem Beitrag ist Sizeer.

Themen des Beitrags: 
Abstimmen: 
Average: 4 (3 votes)
Beitrag teilen: