3 wichtige Überlegungen vor dem Kauf von Reitstiefeln

Jeder Profi- oder Hobbyreiter kennt es nur zu gut: Reiten ist eine Investition, nicht zuletzt durch die gesamte Ausrüstung, die Sie benötigen, um den Reitsport zu betreiben (und dabei auch noch gut auszusehen). Womöglich ist das Letzte, was Ihr Bankkonto braucht, nachdem Sie ein Pferd gekauft haben, gutes Geld für schlechte Ausrüstung zu verschwenden.

Damit es Ihnen nicht so ergeht, ist es vorteilhaft, sich vor dem Kauf zu informieren und sich fachlichen Rat einzuholen. In diesem Artikel wollen wir uns vor allem auf Reitstiefel konzentrieren.

Steigen wir gleich ein und beschäftigen uns mit der vielleicht drängendsten Frage zu Beginn:

1. Muss ich beim Reiten überhaupt Stiefel tragen?

Wenn Sie im Urlaub oder bei einem Ausflug auf ein Pferd steigen, sind ein Paar Tennisschuhe wahrscheinlich in Ordnung.

Stiefel sind jedoch eine bessere Option. Der verstärkte Fersenbereich verhindert, dass der Fuß bei einem Sturz durch den Steigbügel rutscht (die Ferse bleibt am Fuß des Steigbügels hängen). Sie bieten auch einen besseren Halt und erleichtern es, den Fuß an der richtigen Stelle zu halten.

3 wichtige Überlegungen vor dem Kauf von ReitstiefelnReitstiefel bieten nicht nur guten Halt im Steigbügel sondern verhindern auch Verletzungen

Stiefel sind auch besser für den Schutz vor Verletzungen, weil sie helfen, Ihren Knöchel zu stützen.

Jedes Mal, wenn Sie sich in einen Sattel schwingen, müssen Sie sich auf die anstehende Aufgabe des Reitens konzentrieren. Aufgeschürfte Knöchel, wunde Füße oder albern aussehende Schuhe sind Ablenkungen, die Sie sich vor allem dann nicht leisten können, wenn die Anforderungen oder der Druck groß sind. Hier muss man sich auf seine Ausrüstung verlassen können.

2. Welche Stiefel eignen sich am besten zum Reiten?

Ein Reitstiefel ist eine Art von Schuh, der speziell für das Reiten entwickelt wurden. Sie bestehen üblicherweise aus Leder oder anderen strapazierfähigen Materialien und haben eine robuste Gummisohle und einen stabilen Absatz, um Traktion und Stabilität beim Reiten zu gewährleisten.

Reitstiefel unterscheiden sich von normalen Stiefeln in Design und Material. Wie oben erwähnt, haben einige Arten von Reitstiefeln Gummisohlen, die für einen guten Halt auf den Steigbügeln sorgen. Die zusätzliche Stabilität verhindert, dass Ihr Fuß abrutscht, um Sie sicher im Sattel zu halten.

Ein rutschiger Stiefel kann gefährlich sein, da Reiter das Gleichgewicht verlieren und stürzen können, wenn ihr Fuß im Steigbügel rutscht.

Reitstiefel haben aus dem gleichen Grund einen ausgeprägten Absatz. Eine angemessen große Ferse verhindert, dass der Fuß durch den Steigbügel geht. Dies ist kritisch, da ein Fuß, sobald er durch den Steigbügel rutscht, am Knöchel stecken bleiben kann, was bedeutet, dass der Reiter mitgeschleift werden könnte, wenn er vom Tier fällt.

Schuhe, die ausdrücklich für Reiter entwickelt wurden, bestehen auch aus haltbareren Materialien als Stiefel, die für Freizeitkleidung gedacht sind, wie z. B. modische Stiefel, wodurch sie besser für einen Stall oder eine Koppel geeignet sind.

Denken Sie daran, dass normale Stiefel für die Arbeit oder das Gehen konzipiert sind, nicht für das Reiten. Die Verwendung der richtigen Ausrüstung ist in jeder Sportart wichtig, und beim Reiten ist das nicht anders. Reitstiefel machen den Reiter sicherer und bequemer im Sattel.

Spezielle Reitstiefel für unterschiedliche Disziplinen und AnforderungenSpezielle Reitstiefel für unterschiedliche Disziplinen und Anforderungen

Wenn es um Reitschuhe geht, haben Sie im Allgemeinen drei verschiedene Möglichkeiten: Paddockstiefel, Jodhpur-Stiefel oder hohe Reitstiefel. Während die Unterstützung Ihrer Leistung im Sattel das Hauptziel für beide Arten von Schuhen ist, erfüllen Reitstiefeletten und hohe Reitschuhe denselben Zweck auf sehr unterschiedliche Weise.

Ein kurzer Paddockstiefel ist eine Art Reitstiefel für den täglichen Gebrauch. Sie sind nicht so robust wie einige Modelle wie Springstiefel oder Dressurstiefel, aber sie eignen sich perfekt für den Alltag und sind in der Regel günstiger als andere Reitstiefel.

Paddock-Stiefel werden normalerweise aus einer Kombination aus Leder und synthetischen Materialien hergestellt und sind in einer Vielzahl von Styles erhältlich. Besitzer von Paddockstiefeln, die Anpassungsfähigkeit wünschen, können diese Stiefel mit halben Chaps verwenden.

Wenn Sie auf der Suche nach einem vielseitigen Stiefel für den Alltag und das Reiten sind, dann ist ein Jodhpur-Stiefel vielleicht ideal. Jodhpur-Stiefel ähneln Paddock-Stiefeln, sind jedoch in der Regel aus hochwertigerem Leder mit größerer Haltbarkeit gefertigt. Es gibt sie in unterschiedlichen Ausführungen, darunter mit Schnürsenkeln oder Reißverschlüssen.

Hohe Stiefel, auch als lange Reitstiefel bekannt, sind eine Art Reitstiefel, die über das Bein des Reiters bis zum Knie reichen. Sie bestehen meistens aus Leder oder synthetischen Materialien und sitzen eng, sodass sie an Ort und Stelle bleiben, während der Reiter im Sattel sitzt.

Hohe Reitstiefel bieten mehr Schutz als kurze Reitstiefel und können Scheuern im Steigbügelbereich vermeiden, um den Komfort (insbesondere auch bei längeren Ritten) zu erhöhen. Sie halten auch die Beine des Reiters in kalten Klimazonen warm und sorgen für ein langes Bein, was für eine sehr elegante Haltung und einen edlen Look sorgt.

3. Auf welche Kriterien muss ich bei der Auswahl achten?

Der Kauf neuer Reitstiefel kann selbst für erfahrene Reiter schwierig sein. Es gibt viele Optionen und Faktoren, die berücksichtigt werden sollten. Einen Leitfaden zur Auswahl der richtigen Ausrüstung für Pferd und Reiter bietet die Deutsche Reiterliche Vereinigung.

Sicherheitsrelevante Faktoren

Reitstiefel müssen geschlossen sein und einen deutlichen Absatz haben. Vermeiden Sie klobige, schwere Stiefel im Arbeitsstil, die normalerweise an den Zehen weit sind und in Ihren Steigbügeln stecken bleiben können. Vermeiden Sie auch Stahlkappenstiefel.

Haltbarkeit

Ihre Stiefel sollten für die Anforderungen beim Reiten und Arbeiten im Stall oder auf der Ranch bzw. Koppel geeignet sein. Das heißt, sie müssen so robust sein wie Stiefelleder. An Ihren Reitstiefeln sollen Sie schließlich jahrelang Freude haben.

Absatzhöhe

Die meisten Reitstiefel haben eine Absatzhöhe zwischen 2,54 cm und 5,08 cm. Ein Absatz dieser Höhe ist groß genug, um zu verhindern, dass der Fuß des Reiters durch den Steigbügel rutscht, aber kurz genug, damit er nicht hinderlich ist und Probleme verursacht.

Wenn der Absatz Ihres Wunschstiefels nicht in den idealen Höhenbereich fällt, sollten Sie den Kauf vielleicht noch einmal überdenken. Der Stiefel entspricht möglicherweise nicht Ihren Bedürfnissen als Reiter und kann Sie im schlimmsten Fall sogar in Gefahr bringen.

Material

Reitstiefel gibt es in vielen verschiedenen Materialien. Sie können aus steifem oder weichem Leder, Kunstleder, Segeltuch, Gummi oder anderen Materialien hergestellt werden.

Reitstiefel halten in der Regel viele Stresssituationen aus. Bevor Sie sich für ein bestimmtes Produkt entscheiden, vergewissern Sie sich, dass das Material, aus dem es hergestellt ist, robust genug ist, um Verschleiß zu widerstehen und Schutz vor den Elementen zu bieten.

Reitstiefel sollen Halt und Sicherheit bietenReitstiefel sollen Halt und Sicherheit bieten - auch in Belastungs- und Stresssituationen

Sie wollen keine nassen Füße oder Stiefel, die schon nach kurzer Zeit auseinanderfallen, besonders wenn Sie viel Geld für ein hochwertiges Paar in die Hand nehmen.

Leder ist im Allgemeinen das teuerste, und gleichzeitig beliebteste Material für Reitstiefel. Lederstiefel brauchen auch die meiste Pflege. Dagegen benötigen Kunstleder- und Gummistiefel weniger Pflege, kosten weniger und sind in der Regel wasserdicht. Sie können jedoch nicht sehr gut atmen, was zu Beschwerden wie einem unangenehmen Fuß-Klima führt.

Baumwoll-Segeltuchstiefel sind in der Regel die kostengünstigste Option und bieten hervorragenden Komfort und einfache Pflege. Sie sehen lässig aus, nutzen sich von allen Stiefeltypen jedoch am schnellsten ab.

Optik und Syle

Die Art des Stiefels, den Sie wählen, hängt normalerweise von Ihrer Reitdisziplin ab. Reiter der Westernreitweise und der Klassischen Reitweise tragen unterschiedliche Arten von Stiefeln. Spezielle Stiefel werden entwickelt, um den Anforderungen der jeweiligen Disziplinen und der zugehörigen Reitausrüstung, wie z. B. dem Satteltyp, gerecht zu werden. Diesen Umstand sollten Sie sich im Hinterkopf bewahren.

Busse Reitstiefel LAVAL, cognac - gefunden bei Reitsport ManskiBusse Reitstiefel LAVAL in cognac vereinen Funktion und Optik - gefunden bei Reitsport Manski
Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von Youtube eingebunden, der das Setzen von Youtube-Cookies solange blockiert, bis ein aktiver Klick auf die Wiedergabe erfolgt. Mit Klick auf den Wiedergabe-Button erteilen Sie Ihre Einwilligung darin, dass Youtube auf dem von Ihnen verwendeten Endgerät Cookies setzt, die auch einer Analyse des Nutzungsverhaltens zu Marktforschungs- und Marketing-Zwecken dienen können. Näheres zur Cookie-Verwendung durch Youtube finden Sie in der Cookie-Policy von Google unter https://policies.google.com/technologies/types?hl=de.

Wenn Sie ein Anfänger sind, bleiben Sie am besten bei einem anpassungsfähigen Stil von Reitstiefeln, wie Jodphurstiefel, die sowohl für das Englische als auch für das Westernreiten getragen werden können.

Alternativ können Reiter, die an Wettkämpfen wie dem Springen teilnehmen, einen Feldstiefel aufgrund seines flexiblen Designs, des täglichen Komforts und des akzeptablen formellen Erscheinungsbilds bevorzugen.

Für diejenigen, die in der Dressur antreten möchten, sind Dress Boots am besten geeignet. Dressurreiter können sogar einen eleganten Stiefel mit spanischem Schnitt wählen, was bedeutet, dass die Außenseite des Stiefels höher ist und bis zum Knie des Reiters reicht, um dem Stiefel etwas zusätzliches Flair zu verleihen.

Passform - Richtig Maß nehmen

Erfahren Sie im nachfolgenden Video, wie Sie die richtige Größe ermitteln und Ihre Stiefel korrekt an Ihr Bein anpassen.

Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von Youtube eingebunden, der das Setzen von Youtube-Cookies solange blockiert, bis ein aktiver Klick auf die Wiedergabe erfolgt. Mit Klick auf den Wiedergabe-Button erteilen Sie Ihre Einwilligung darin, dass Youtube auf dem von Ihnen verwendeten Endgerät Cookies setzt, die auch einer Analyse des Nutzungsverhaltens zu Marktforschungs- und Marketing-Zwecken dienen können. Näheres zur Cookie-Verwendung durch Youtube finden Sie in der Cookie-Policy von Google unter https://policies.google.com/technologies/types?hl=de.

Kosten

Letzten Endes entscheiden häufig das vorhandene Budget und die Preisfrage die Auswahl des Stiefels. Reitstiefel können teuer sein. Käufer sollten jedoch bedenken, dass es sich um eine Wertanlage handelt. Ein gutes Paar Stiefel sollte viele Jahre halten und dem Reiter Schutz und Komfort während der Ausritte bieten.

Und obwohl die Kosten im Durchschnitt relativ hoch sein können, sind Reitstiefel zu Preisen erhältlich, die für eine Vielzahl von Budgets geeignet sind. Je nach Anbieter kann auch die Möglichkeit der Ratenzahlung angeboten werden.

Mit ein wenig Suchaufwand sollte es für jeden Reiter möglich sein, einen Stiefel zu finden, der für seine Disziplin gut geeignet ist, selbst wenn das Budget knapp ist.

Abschließend soll erwähnt werden, dass Reitstiefel bei einem seriösen Fachhändler oder einem Online-Shop mit Fachexpertise gekauft werden sollten. So lässt sich sicherzustellen, dass Sie ein Qualitätsprodukt erhalten, an dem Sie lange Freude haben werden.

Themen des Beitrags: 
Abstimmen: 
Average: 5 (1 vote)
Beitrag teilen: