Gesellschafts-, Karten- und Trinkspiele für alle Anlässe und Events

Auch im digitalen Zeitalter haben die guten alten Gesellschaftsspiele nicht ausgedient, bei denen alle am Tisch sitzen und mit Würfeln, Karten und Figuren hantieren.

Dabei gibt es Klassiker und jüngere Spielideen, die jeden Spieleabend bereichern.

Neue Spiele für Gesellschaftsabende

Spielehelden haben sich zur Aufgabe gemacht, die Menschen wieder mehr an den Tisch zu holen und aktive Kommunikation zu betreiben. Dafür haben sie beispielsweise das Spiel "Sag mal.." entwickelt, welches in verschiedenen Editionen erhältlich ist.

Gesellschaftsspiele und Kartenspiele - Sag mal

So können sich Paare, Mädels, Freunde und Verwandte während der Spieleabende mal das sagen, was sonst unausgesprochen bleibt. Eines der Spiele zum Geburtstag, die mit Sicherheit für lustige Stunden sorgen werden.

Um auch das digitale Medium Smartphone mit einzubeziehen, wurde die Spielreihe "Selfie ist .." herausgebracht, für die Braut und das Brautpaar und "Selfie Stars", welches sich ebenfalls für den Junggesellinnenabschied eignet. "Selfies & Friends" gehört zu den besonderen Geschenkideen, die jede Geburtstagsparty zum Knaller werden lassen.

Ganz klar als Gesellschaftsspiele für Erwachsene können die Trinkspiele von Spielehelden bezeichnet werden, die unter "Trinke, wenn.." in unterschiedlichen Editionen herausgebracht wurden. Mit der Marke "Nalara" kreierte man zudem verschiedene Boxen für Paare, um die Zweisamkeit mehr zu genießen und den Partner besser kennenzulernen.

Trinke, wenn..

Klassische Brettspiele

Auf der Suche nach Geschenkideen können Sie diese Spiele ins Auge fassen, denn sie sind sozusagen zeitlos. Die Brettspieleklassiker werden oft mit einem modernen Thema neu herausgebracht, beispielsweise "Monopoly: Big Bang Theory".

Zu den gängigen Spielen, die selbst heute noch äußerst beliebt sind, gehört zum Beispiel das Wissensquiz "Trivial Pursuit", das in unzähligen Fassungen herausgebracht wurde (Junior, Genus, Star Wars, Harry Potter, usw.). "Scrabble" ist ein Legespiel, wobei auch hier Wissen eine gewisse Rolle spielt, da hier aus gezogenen Buchstaben Wörter auf dem Spielbrett gelegt werden müssen.

"Monopoly" ist ein Strategiespiel, das bereits als Kinder-Edition das Scheffeln von Geld lehrt. Viele Spieleabende sind ohne eine Partie "Mensch ärgere dich nicht" gar nicht vorstellbar und oft gibt es sogar unterschiedliche Hausregeln.

Auch "Risiko" zählt zu den strategischen Brettspielen und wurde unter anderem in den Versionen "Europa", "Star Trek", "The Walking Dead" und "Game of Thrones" herausgebracht.

Altbekannte Würfelspiele

Veranstalten Sie Gesellschaftsabende mit mehr als vier Personen, wird es schwierig Spiele zu finden, bei denen alle mitmachen können. Würfelspiele sind mit beliebig vielen Mitspielern durchführbar.

Das Bekannteste dürfte "Kniffel" sein, welches auch als "Yatzy" und "Knobeln" vertrieben wird. Mit fünf Würfeln müssen bestimmte Kombinationen erwürfelt und die Punkte auf einem Kniffelblock notiert werden. Ein weiteres einfaches Würfelspiel, das auch für Spieleabende geeignet ist, an denen getrunken wird, ist "Die böse Eins".

Mit einem Würfel muss reihum jeder Spieler knobeln, um eine vorher festgelegte Punktzahl zu erreichen. Bleibt jedoch bei einem der fünf Versuche pro Runde die Eins liegen, werden alle Augen der aktuellen Spielrunde gestrichen.

Traditionelle Kartenspiele

Selbstverständlich fallen einem gleich die bekannten Spiele ein, die mit einem Skat- beziehungsweise französischen Blatt gespielt werden. Da es diese Kartenblätter in vielen verschiedenen Ausführungen gibt, beispielsweise für Fußballvereine oder individuell mit eigenen Fotos, sind sie perfekte Geschenkidee.

Natürlich sind Skat, Rommé, Canasta, Schafs- und Doppelkopf ein Begriff. Insbesondere in Bayern erfreut sich Schafkopfen einer ungebremsten Beliebtheit bei Alt und Jung. Allerdings ist es für Neulinge nicht gerade leicht zu erlernen, und man braucht ein wenig Übung, um den Bogen raus zu haben. Einen tollen virtuellen Einstieg bietet die Spiele-Community von Sauspiel - Schafkopf für Freunde.

Sauspiel - Schafkopf für Freunde

Die Casinospiele Poker, Baccarat, Bridge und Black Jack haben selbst in vielen virtuellen Spielbanken Einzug gefunden. Doch andere Kartenspiele können mittlerweile ebenso als Klassiker gehandelt werden.

Darunter fällt zum Beispiel "UNO", auch bekannt als "Solo" oder "Mau-Mau" (mit französischem Blatt), das mit einem speziellen Kartendeck gespielt wird.

Hier geht es darum, die Karten auf der Hand loszuwerden. Inzwischen ist selbst das "Quartett" in unzähligen Versionen erhältlich, bei dem versucht werden muss vier Quartettkarten eines Sets zusammen zu tauschen.

Als Ablegespiel kann "Elfer Raus" betrachtet werden. Hier geht es darum, als Erster alle Karten, ausgehend von der Elf, abzulegen. "Ligretto" ist ein reaktionsgeladenes Kartenspiel mit eigenem Kartendeck, bei dem die Handkarten auf Ablagestapel gelegt werden müssen.

Allerdings versuchen dies alle Mitspieler gleichzeitig. Für ruhigere Gesellschaftsabende eignet sich "Skip-Bo", da es weniger temporeich ist, dafür jedoch taktisch herausfordernd. Hier wird ebenfalls ein spezielles Deck verwendet.

Für Kinder ist natürlich das "Memory" unverzichtbar, welches unzählige Motive bietet, von Handzeichnungen über bestimmte Tiere bis hin zu bekannten Figuren aus Kindersendungen.

Auch der "Schwarze Peter" ist immer noch bei den Kleinen beliebt, wo die Tierpaare zusammengetauscht werden sollen.

Klassische Trinkspiele

Entweder beim Junggesellenabschied, der Semesterparty oder anderen geselligen Zusammenkünften werden gerne Trinkspiele veranstaltet, besonders bei jüngeren Leuten. Am geläufigsten ist hier das Beer Pong, wo man einem Tischtennisball in die biergefüllten Plastikbecher des Gegners werfen muss, der daraufhin verpflichtet ist, den Becher auszutrinken.

Das Würfelspiel "Meiern", das auch unter "Mäxchen" bekannt ist, kann als Trinkspiel umfunktioniert werden. Hierbei trinkt derjenige etwas, der entweder den Strafpunkt ohne nachschauen annimmt, der Mitspieler, der gezweifelt hat oder der Spieler, der gelogen hat.

Gut rechnen können sollte man bei der "verflixten Sieben". Gerade mit vielen Teilnehmern macht es Spaß, da man reihum hochzählt, und statt der Zahl Sieben wird "Schnaps" gesagt. Gleiches gilt ebenso, wenn die Zahl Sieben enthalten oder ein Multiplikationsergebnis, also Produkt, ist. Beispielsweise 7, 17, 21, usw.

Ganz Pfiffige nehmen zusätzlich die Quersumme dazu, 34 zum Beispiel. Vergiss jemand "Schnaps" zu sagen, muss er einen Kurzen runterkippen. Ein weiterer Klassiker dieser Gesellschaftsspiele ist "Bube, Dame, König, Ex!", der mit Karten gespielt wird. Wenn das Kartenspiel gemischt wurde, zieht jeder reihum offen eine Spielkarte vom Stapel in der Mitte.

Wird ein Bube gezogen, trinken die Mädchen, bei einer Dame die Jungs. Wird der König herausgezogen, nehmen alle einen Schluck.

Themen des Beitrags: 
Abstimmen: 
Average: 3 (1 vote)
Beitrag teilen: