Carrol, Lewis

Hier finden Sie Zitate, Sinnsprüche, Weisheiten und Aphorismen von Lewis Carrol. Lewis Carroll, geboren am 27. Januar 1832 in Daresbury im County Cheshire und gestorben am 14. Januar 1898 in Guildford im County Surrey; eigentlich Charles Lutwidge Dodgson, war ein britischer Schriftsteller des viktorianischen Zeitalters, Fotograf, Mathematiker und Diakon. Er ist der Autor der berühmten Kinderbücher Alice im Wunderland, Alice hinter den Spiegeln (oder Alice im Spiegelland) und The Hunting of the Snark. Mit seiner Befähigung für Wortspiel, Logik und Fantasie schaffte er es, weite Leserkreise zu fesseln. Seine Werke, als sogenannte Nonsensliteratur bezeichnet, sind bis heute populär geblieben und haben nicht nur die Kinderliteratur, sondern ebenso Schriftsteller wie James Joyce, die Surrealisten wie André Breton oder den Kognitionswissenschaftler Douglas R. Hofstadter beeinflusst. Bekannt wurde Carroll auch als Fotograf: Wie Julia Margaret Cameron und Oscar Gustave Rejlander betrieb er bereits ab der Mitte des 19. Jahrhunderts Fotografie als Kunst. Viel Spass beim Stöbern durch die Zitate, Sinnsprüche, Weisheiten und Aphorismen von Lewis Carrol.

Zitat von Lewis Carroll

"Ich wüßte gern, ob der Schnee die Bäume und die Felder liebt, wo er sie so zärtlich küßt."

Abstimmen: 
No votes yet

Zitat von Lewis Carroll

"Vielleicht ist es nur allgemein der Pfeffer, der die Menschen so hitzköpfig macht."

Abstimmen: 
Average: 5 (1 vote)

Zitat von Lewis Carroll

"Der Weg, den du einschlägst, hängt in erster Linie davon ab, wohin du gehen willst."

Abstimmen: 
No votes yet

Lewis Carrol

"Tapfere Männer sind wie Wirbeltiere: Außen weich, aber innen mit einem harten Kern."

Abstimmen: 
No votes yet
Subscribe to RSS - Carrol, Lewis