Ebner-Eschenbach, Marie von (1830-1916), österr. Schriftstellerin

Marie von Ebner-Eschenbach

"Ein Aphorismus ist der letzte Ring einer langen Gedankenkette."

Abstimmen: 
No votes yet

Marie von Ebner-Eschenbach

"Das Alter verklärt oder versteinert."

Abstimmen: 
No votes yet

Marie von Ebner-Eschenbach

"Das Erfundene kann vervollkommnet, das Geschaffene nur nachgeahmt werden."

Abstimmen: 
No votes yet

Marie von Ebner-Eschenbach

"Der Zufall ist die in Schleier gehüllte Notwendigkeit."

Abstimmen: 
No votes yet

Marie von Ebner-Eschenbach

"Die größte Nachsicht mit einem Menschen entspringt aus der Verzweiflung an ihm."

Abstimmen: 
No votes yet

Marie von Ebner-Eschenbach

"Eine gescheite Frau hat Millionen geborener Feinde: alle dummen Männer."

Abstimmen: 
No votes yet

Marie von Ebner-Eschenbach

"Vertrauen ist Mut, und Treue ist Kraft."

Abstimmen: 
Average: 5 (1 vote)

Marie von Ebner-Eschenbach

"Kein Toter ist so gut begraben wie eine erloschene Leidenschaft."

Abstimmen: 
Average: 1 (1 vote)

Marie von Ebner-Eschenbach

"Ausnahmen sind nicht immer Bestätigung der alten Regel. Sie können auch Vorboten einer neuen Regel sein."

Abstimmen: 
No votes yet

Marie von Ebner-Eschenbach

"hr jubelt über die Macht der Presse - graut euch nie vor ihrer Tyrannei?"

Abstimmen: 
No votes yet

Marie von Ebner-Eschenbach

"Wir müssen immer lernen, zuletzt auch noch sterben lernen."

Abstimmen: 
No votes yet

Marie von Ebner-Eschenbach

"Sei deines Willens Herr und deines Gewissens Knecht."

Abstimmen: 
No votes yet

Marie von Ebner-Eschenbach

"Der Gedanke an die Vergänglichkeit aller irdischen Dinge ist ein Quell unendlichen Leids - und ein Quell unendlichen Trostes."

Abstimmen: 
No votes yet

Marie von Ebner-Eschenbach

"Ein stolzer Mensch verlangt von sich das Außerordentliche. Ein hochmütiger Mensch schreibt es sich zu."

Abstimmen: 
No votes yet

Marie von Ebner-Eschenbach

"Die Skizze sagt uns oft mehr als das ausgeführte Kunstwerk, weil sie uns zum Mitarbeiter macht."

Abstimmen: 
No votes yet

Marie von Ebner-Eschenbach

"Wenn alberne Leute sich bemühen, ein Geheimnis vor uns zu verbergen, dann erfahren wir es gewiss, so wenig uns auch danach gelüstet."

Abstimmen: 
No votes yet

Marie von Ebner-Eschenbach

"Wer sich seiner eigenen Kindheit nicht mehr deutlich erinnert, ist ein schlechter Erzieher."

Abstimmen: 
No votes yet

Marie von Ebner-Eschenbach

"Die Liebe hat nicht nur Rechte, sie hat auch immer recht."

Abstimmen: 
No votes yet

Marie von Ebner-Eschenbach

"Der Umgang mit einem Egoisten ist darum so verderblich, weil die Notwehr uns allmählich zwingt, in seine Fehler zu verfallen."

Abstimmen: 
No votes yet

Marie von Ebner-Eschenbach

"Es gibt kein Wunder für den, der sich nicht wundern kann."

Abstimmen: 
No votes yet

Seiten

Subscribe to RSS - Ebner-Eschenbach, Marie von (1830-1916), österr. Schriftstellerin