Länder & Geographie

Chinesische Fußballfans für Nordkoreas Kicker

Weil Einheimische nur in seltenen Ausnahmefällen ausreisen dürfen, schickte Nordkorea chinesische Fußballfans als Unterstützung seiner Nationalmannschaft zur Weltmeisterschaft nach Südafrika im Jahre 2010.

Abstimmen: 
No votes yet
Fakt teilen: 

Pilze und gerade Kalendertage in Österreich

In Österreich darf man wild wachsende Pilze nur an geraden Kalendertagen sammeln.

Abstimmen: 
Average: 4 (1 vote)
Fakt teilen: 

Größtes Frühlingsfest in Europa

Der Cannstatter Wasen ist das größte Frühlingsfest in Europa.

Abstimmen: 
No votes yet
Fakt teilen: 

In italienischen Gefängnissen

In Italien bekommen Häftlinge drei Tage Haftverkürzung für jedes Buch, das sie im Gefängnis lesen.

Abstimmen: 
Average: 5 (2 votes)
Fakt teilen: 

Bevölkerungsarme Karibik

Weniger als ein Prozent der karibischen Inseln gelten de facto als bewohnt.

Abstimmen: 
Average: 3.3 (3 votes)
Fakt teilen: 

Goodluck aus Nigeria

Goodluck ist ein üblicher Männervorname in Nigeria.

Abstimmen: 
Average: 5 (1 vote)
Fakt teilen: 

Lessing mit Wurzeln im Iran

Die britische Literatur Nobelpreisträgerin Doris Lessing wurde im Iran geboren

Abstimmen: 
Average: 4 (1 vote)
Fakt teilen: 

Sharkspotter in Kapstadt

Seit 2004 gibt es an den sechs beliebtesten Stränden Kapstadts sogenannte "Sharkspotter", die an den Stränden in Zweierteams von 8 bis 18 Uhr nach Weißen Haien Ausschau halten. Einer ist am Strand postiert, der andere auf einem Hang über dem Meer.

Abstimmen: 
Average: 5 (1 vote)
Fakt teilen: 

Laughing Out Loud

Die französische Version von LOL ("laughing out loud") ist "mdr" ("mort de rire"). In Thailand benutzen die Einheimischen dafür die Ziffern "555". 5 spricht man auf Thai "ha" aus.

Abstimmen: 
Average: 5 (1 vote)
Fakt teilen: 

Psychiatrieprofessor als Urvater der Ostfriesenwitze

Die ersten Ostfriesenwitze wurden 1968 bei einer Klassenfahrt nach Berlin erzählt. Als ihr Erfinder gilt der Psychiatrieprofessor Borwin Bandelow, der damals als Schüler mit dabei war.

Abstimmen: 
Average: 5 (1 vote)
Fakt teilen: 

Zurückhaltung und Zügelung in England

In England ist es Männern verboten, Frauen in einem Pub um Sex zu bitten.

Strafe: bis zu 180 Euro oder drei Monate Gefängnis. Auch Frauen müssen sich beim Frönen einer Leidenschaft zurückhalten: In öffentlichen Verkehrsmitteln ist es ihnen untersagt, Schokolade zu essen.

Abstimmen: 
Average: 5 (1 vote)
Fakt teilen: 

Die Queen darf nicht kopfüber hängen

Die Queen ist den Engländern heilig. Und das treibt mitunter seltene Blüten.

So ist es etwa verboten, auf der Postkarte die Briefmarke mit dem Portrait der Königin verkehrt herum aufzukleben.

Abstimmen: 
Average: 4 (1 vote)
Fakt teilen: 

Keine Gleichberechtigung an den FKK Stränden Siziliens

Ebenfalls verboten ist es für Männer, an den Stränden Siziliens blank zu ziehen.

Frauen wiederum dürfen sich ganz der FKK-Kultur hingeben. Das Klischee der italienischen Macho-Gesellschaft entkräften all diese Gesetze nicht.

Abstimmen: 
Average: 4 (1 vote)
Fakt teilen: 

Keine Röcke für Männer in Italien

Die Gesetzgeber im Land der leidenschaftlichen Liebhaber wollen keine schottischen Verhältnisse.

Gleichberechtigung gilt daher nicht immer in Italien. Röcke zu tragen, ist im Land der Pizza nämlich nur Frauen gestattet.

Schottische Traditionalisten sollten also lieber auf kurze Hosen umsteigen.

Abstimmen: 
Average: 4 (1 vote)
Fakt teilen: 

Kampf dem Müll in Singapur

Kaugummi-Liebhaber haben es in Singapur schwer. Sie brauchen nämlich ein Arztrezept, um an Nachschub zu kommen.

Außerdem sollte man aufpassen, wo der Kaugummi schließlich entsorgt wird, für das Ausspucken auf der Straße hagelt es eine saftige Strafe.

Gleiches gilt für das Wegwerfen von Müll: Wer seinen Unrat nicht ordnungsgerecht entsorgt, wird mit öffentlicher Demütigung bestraft.

Der "Verbrecher" muss auf der Straße fremden Müll aufsammeln - und dabei eine Weste mit der Aufschrift "Ich habe Abfall auf die Straße geworfen" tragen.

Abstimmen: 
Average: 3 (1 vote)
Fakt teilen: 

Rücksichtnahme in der Schweiz - Keine Nudisten im Kanton Appenzell

Das sonst sehr naturverbundene Volk der Schweizer hat mit dem Adamskostüm ein Problem: Im Kanton Appenzell werden für FKK-Alpinisten 130 Euro fällig.

Bei den Temperaturen, die auf Bergen und Gletschern normalerweise herrschen, ist aber wohl eher weniger mit Horden von Nudisten zu rechnen.

Abstimmen: 
Average: 5 (1 vote)
Fakt teilen: 

Rücksichtnahme in der Schweiz - Keine Nudisten im Kanton Appenzell

Das sonst sehr naturverbundene Volk der Schweizer hat mit dem Adamskostüm ein Problem: Im Kanton Appenzell werden für FKK-Alpinisten 130 Euro fällig.

Bei den Temperaturen, die auf Bergen und Gletschern normalerweise herrschen, ist aber wohl eher weniger mit Horden von Nudisten zu rechnen.

Abstimmen: 
Average: 5 (1 vote)
Fakt teilen: 

Rücksichtnahme in der Schweiz - Keine Ringelsöckchen am Tag des Herrn

In der Schweiz will man den Touristen ein möglichst natürliches Alpenpanorama bieten. Da Ringelsöckchen und Co. das Bild trüben könnten, ist es Sonntags verboten, Wäsche zum Trocknen aufzuhängen.

Abstimmen: 
Average: 5 (1 vote)
Fakt teilen: 

Rücksichtnahme in der Schweiz - Keine Ringelsöckchen am Tag des Herrn

In der Schweiz will man den Touristen ein möglichst natürliches Alpenpanorama bieten. Da Ringelsöckchen und Co. das Bild trüben könnten, ist es Sonntags verboten, Wäsche zum Trocknen aufzuhängen.

Abstimmen: 
No votes yet
Fakt teilen: 

Rücksichtnahme in der Schweiz - Keine Klospülungen nach 22 Uhr

Im Alpenstaat ist man um die Nachtruhe besorgt. Klospülungen nach 22 Uhr sind dementsprechend verboten.

Abstimmen: 
Average: 5 (1 vote)
Fakt teilen: 

Seiten

Subscribe to RSS - Länder & Geographie